Startseite > Bauen, Umwelt & Verkehr > Stadtplanung > Bebauungspläne

Bebauungsplan "Öschelbronner Straße II" in Winnenden-Bürg

Planbereich 38.07

Das Plangebiet liegt auf Gemarkung Bürg.

Abgrenzungsplan vom 24.09.2019

Verfahrensübersicht

1. Aufstellungsbeschluss (§ 2 Abs. 1 BauGB) am 24.09.2019
2. Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses
    im Amtsblatt (§ 2 Abs. 1 BauGB)
am 02.10.2019
3. Feststellung des Entwurfs am 24.09.2019
4. Bekanntmachung der Auslegung im Amtsblatt
    (§ 3 Abs. 2 BauGB)
am 02.10.2019
5. Öffentliche Auslegung (§ 3 Abs. 2 BauGB)
    in der Zeit
vom 14.10.2019
bis 14.11.2019

Aktueller Verfahrensstand

Der Gemeinderat der Stadt Winnenden hat am 24.09.2019 die Aufstellung des Bebauungsplans "Öschelbronner Straße II" in Winnenden-Bürg und einer Satzung über örtliche Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan beschlossen sowie den Entwurf dieses Bebauungsplans und den Entwurf der örtlichen Bauvorschriften festgestellt.

Das Plangebiet liegt auf Gemarkung Bürg.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans und der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften liegt im Wesentlichen im Bereich der folgenden Straßen: Ebniseestraße, Öschelbronner Straße und Eugen-Bauer-Straße.
Näheres ist dem beigefügten Abgrenzungsplan des Stadtentwicklungsamts vom 24.09.2019 zu entnehmen.

Maßgebend ist der Lageplan und der Textteil mit den planungsrechtlichen Festsetzungen und den örtlichen Bauvorschriften des Stadtentwicklungsamts Winnenden, Maßstab 1 : 500 vom 24.09.2019.

Die Entwürfe des Bebauungsplans und der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften liegen mit der Begründung

vom 14.10.2019 bis 14.11.2019

beim Stadtentwicklungsamt der Stadt Winnenden, 71364 Winnenden, Rathaus, Torstraße 10, Zimmer 322 während den folgenden Dienststunden: Montag bis Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr; Montag und Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr und Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Der Bebauungsplan und die Satzung über örtliche Bauvorschriften sollen im beschleunigten Verfahren nach § 13b i. V. m. § 13a des Baugesetzbuches (BauGB) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt werden.

Für den Bebauungsplan und für die Satzung über die örtlichen Bauvorschriften werden der Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB und der Entwurfsfeststellungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich bekannt gemacht.

Planunterlagen zum Download

Zuständiger Ansprechpartner

Bei Fragen zum Bebauungsplan wenden Sie sich bitte an Herrn Schlecht,
E-Mail: markus.schlecht@winnenden.de,
Telefon (07195) 13-160.