Startseite > Verwaltung & Politik > Wahlen

Wahlen in Winnenden

Bekanntage der Wahlergebnisse

Im großen Sitzungssaal des Rathauses werden am Sonntag, ab circa 19 Uhr die ersten Zwischenergebnisse der Europa- und Regionalwahl bekanntgegeben. Am Montag erfolgt am späten Vormittag die Bekanntgabe der Hochrechnungen der Kreistagswahl und am Nachmittag das Ergebnis der Gemeinderatswahl – ebenfalls im großen Sitzungssaal des Rathauses.

Auf der Homepage finden Sie das vorläufige Endergebnisse der Europawahl und Regionalwahl am Sonntag ab circa 19.00 Uhr.

Die Zwischenergebnisse der Kreistagswahl werden am Montagvormittag ab circa 10 Uhr regelmäßig auf der Homepage aktualisiert. Die der Gemeinderatswahl ab circa 13 Uhr. Für eine praktische Übersicht der Wahlergebnisse laden Sie sich die WER-App auf ihr Handy.

Kommunal-, Kreistags-, Regional- und Europawahlen 2019

Im Jahr 2019 finden in Winnenden die Kommunal-, Kreistags-, Regional- und Europawahlen statt.

Das Wahlamt der Stadt Winnenden ist ab sofort erreichbar im Rathaus, 1. OG, Zimmer 125 zu den üblichen Sprechzeiten oder telefonisch unter (07195) 13-101/135.

Kommunalwahl 2019

Fünf Listen treten zur Gemeinderatswahl an

Der Gemeindewahlausschuss unter Vorsitz von Herrn Finanzdezernent Jürgen Haas hatte sich am Montagabend, 1. April 2019, mit den für die Gemeinderatswahl eingereichten Wahlvorschlägen zu befassen, deren Rechtmäßigkeit zu überprüfen und über die Zulassung zu entscheiden. Das Ergebnis: Alle fünf fristgemäß eingegangen Wahlvorschläge wurden für die Wahl zugelassen. Die Wahlvorschläge mit den darin enthaltenen Bewerberinnen und Bewerber werden nun im nächsten Amtsblatt der Stadt öffentlich bekannt gemacht. Die Reihenfolge der Bekanntmachung sowie die Reihenfolge der durch Perforation miteinander verbundenen fünf Stimmzetteln wird sich übrigens nicht nach dem Zeitpunkt des Eingangs der Wahlvorschläge richten, sondern – dies schreibt der Gesetzgeber für bisher schon im Gemeinderat vertretenen Listen vor – nach der bei der letzten regelmäßigen Wahl erzielten Stimmenzahl der Listen.

Die Reihenfolge wird also sein: CDU, FWV, SPD, ALI, FDP

Einen weiteren wichtigen Beschluss hat der Gemeindewahlausschuss, dem für die Gemeinderatswahl die Leitung der Wahl und die Feststellung des Ergebnisses obliegt, schon jetzt gefasst:
Am Wahlsonntag-Abend werden die Wahlergebnisse von Europa- und Regionalwahl in den Wahllokalen ausgezählt. Am darauffolgenden Montag ab 8.00 Uhr werden dann zunächst die Kreistagswahl und anschließend die Gemeinderatswahl zentral im Rathaus ausgezählt. Die Auszählung ist öffentlich, deshalb ist das Rathaus an diesem Tag geöffnet. Die städtischen Dienststellen sind an diesem Tag jedoch geschlossen, weil alle Mitarbeiter/innen bei der Wahlauswertung gebraucht werden.

Für die Wahlen am 26. Mai 2019 werden im Stadtgebiet und den Stadtteilen 30 Wahlbezirke (17,5 KB) gebildet, die Sie hier aufgelistet finden.

Bitte achten Sie auf die Angabe des Wahllokals, welches auf dem etwa Mitte April zugehenden Wahlbenachrichtigungsschreiben angegeben ist.

Außerdem werden vier Briefwahlvorstände zur Auswertung der Briefwahl gebildet. Insgesamt werden am Wahlsonntag sowie am darauffolgenden Montag über 250 Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung dafür sorgen, dass alle vier Wahlen (Europa-, Regional-, Kreistags- und Gemeinderatswahl) ordnungsgemäß und zügig von statten gehen.

Europawahl 2019

Im Gegensatz zu den Kommunalwahlen wird den Bürgerinnen und Bürgern der Stimmzettel für die Europawahlen NICHT im Vorraus zugesandt. Hier können Sie den Stimmzettel (201 KB)digital einsehen.

Auch Unionsbürger zur Europawahl wahlberechtigt

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments statt. Wie bereits bekannt können auch die in der Bundesrepublik Deutschland wohnende Bürgerinnen und Bürger der anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft (Unionsbürger/innen) an der Europawahl 2019 teilnehmen.

Welche Teilnahmemöglichkeiten gibt es?

Staatsangehörige der anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger), die in Deutschland wohnen, entscheiden, ob sie in ihrem Heimatstaat oder in Deutschland an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen möchten.

Wenn Sie die Europaabgeordneten Ihres Herkunftslandes wählen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Botschaft oder Ihr Konsulat. Dort erhalten Sie weitere Auskünfte. Wenn Sie an der Wahl in der Bundesrepublik Deutschland teilnehmen möchten ist folgendes wichtig:

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt ist jede/r Unionsbürger/innen mit einer Wohnung in Deutschland, der am Wahltag
 
·         das 18. Lebensjahr vollendet hat,
 
·         seit mindestens 3 Monaten in Deutschland oder in anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union lebt,
 
·         nicht in Deutschland oder in anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.
 

Was ist zu tun?

Um Ihr Wahlrecht ausüben zu können, müssen Sie bei der Gemeindebehörde Ihres deutschen Wohnortes in ein Wählerverzeichnis eingetragen sein.
 
·         Unionsbürger, die bereits 2014 in Deutschland an der Europawahl teilgenommen haben, sind im Wählerverzeichnis ihres Wohnortes eingetragen und brauchen keinen erneuten Antrag auf Eintragung zu stellen.
 
·         Alle anderen wahlberechtigten Unionsbürger sind auf Antrag in das Wählerverzeichnis einzutragen. Der Antrag auf Eintragung ist schriftlich bis spätestens zum 5. Mai 2019 bei der Gemeindebehörde des deutschen Wohnorts zu stellen.
 
·         In dem Antragsformular ist eine förmliche Erklärung abzugeben, dass Sie Ihr Wahlrecht nur in Deutschland ausüben, dass Sie in Ihrem Heimatstaat nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und seit wann Sie in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union leben.

Wo gibt es das Antragsformular?

Wenn Sie Ihr Wahlrecht bei der Europawahl 2019 hier ausüben wollen, fordern Sie umgehend bei der zuständigen Behörde Stadt Winnenden, Torstraße 10, 71364 Winnenden ein Antragsformular für die Aufnahme in das Wählerverzeichnis an.