Startseite > Verwaltung & Politik > Behördenportal > Dienstleistungen
Verfahrensbeschreibungen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bürgerbegehren einreichen

Möchten Sie erreichen, dass in Ihrer Gemeinde zu einer bestimmten Angelegenheit ein Bürgerentscheid durchgeführt wird?

Für Angelegenheiten aus dem Wirkungskreis der Gemeinde, für die der Gemeinderat zuständig ist (zum Beispiel der Erhalt eines Schwimmbads, die Errichtung eines Kindergartens), können Sie ein Bürgerbegehren einleiten.

Für folgende Fälle ist kein Bürgerbegehren möglich:

  • Angelegenheiten, für die die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister kraft Gesetzes zuständig ist
  • Fragen der inneren Organisation der Gemeindeverwaltung
  • die Rechtsverhältnisse der Gemeinderäte, der Bürgermeisterin oder des Bürgermeister und der Gemeindebediensteten
  • die Haushaltssatzung einschließlich der Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe sowie die Feststellung der Jahresabschlüsse
  • Kommunalabgaben, Tarife und Entgelte
  • Bauleitpläne und örtliche Bauvorschriften mit Ausnahme des verfahrenseinleitenden Beschlusses
  • Entscheidungen in Rechtsmittelverfahren

Zuständige Stelle

die Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes

Hinweis: Diese beantwortet Ihnen auch Ihre Fragen, die Sie im Zusammenhang mit dem Bürgerbegehren haben.

Hauptamt [Stadt Winnenden]

Persönlicher Kontakt

Frau Riedl

Amtsleiterin
Hauptamt

Telefon07195/13-100
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 124
Aufgaben

Geschäftsstelle Gemeinderat, Rechtsangelegenheiten, Wahlen

Frau Krebs

Vorzimmer Amtsleitung

Telefon07195/13-101
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 125
Aufgaben

Geschäftsstelle Gemeinderat, Wahlen

Herr Stagel

Stv. Amtsleiter
Leitung Sachgebiet Zentrale Dienste

Telefon07195/13-106
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 108
Aufgaben

Sachgebietsleitung Zentrale Dienste (Organisation, Beschaffung, Statistik), Geschäftsstelle Jugendgemeinderat

Frau Röhl
Telefon07195/13-107
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 109
Aufgaben

IuK-Technik, Sekretariat Zentrale Dienste

Herr Menrath

Leitung Sachgebiet IuK

Telefon07195/13-109
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 110
Aufgaben

IuK-Technik

Herr Amend
Telefon07195/13-113
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 113
Aufgaben

IuK-Technik

Herr Brucker
Telefon07195/13-318
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 112
Aufgaben

IuK-Technik

Frau Gehrke
Telefon07195/13-316
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 115
Aufgaben

IuK-Technik

Herr Grund
Telefon07195/13-317
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 115
Aufgaben

IuK-Technik

Herr Kasten
Telefon07195/13-299
Fax07195/13-400
Raum 1. OG., Zimmer 114
Aufgaben

IuK-Technik

Herr Liebold
Telefon0719513302
Fax0719513400
Raum 1. OG, Zimmer 112
Aufgaben

IuK-Technik

Herr Wohlhaupter
Telefon07195/13-147
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 111
Aufgaben

IuK-Technik

Frau Munsch
Telefon07195/13-319
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 107
Aufgaben

Organisation

Frau Ströbele
Telefon07195/13-208
Fax07195/13-208
Raum 1. OG, Zimmer 106
Aufgaben

Organisation, Beschaffung, Wahlen, Datenschutzbeauftragte

Herr Weber
Telefon07195/13-315
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 107
Aufgaben

Organisation Digitalisierung

Frau Geiger
Telefon07195/13-108
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 128
Aufgaben

Protokollführung Gremien

Frau Engelke
Telefon07195/13-135
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 125
Aufgaben

Poststelle

Frau Rehberger

Pressesprecherin

Telefon07195/13-103
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 127
Aufgaben

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Redaktion Blickpunkt (Amtsblatt), Homepage, Empfänge

Frau Bürgermeister
Telefon07195/13-138
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 127
Aufgaben

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Betreuung sozialer Netzwerke

Frau Angerbauer
Telefon07195/13-102
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 126
Aufgaben

Blickpunkt (Amtsblatt), Homepage, Ehrungen, Empfänge

Frau Munz

Leitung Sachgebiet Personal

Telefon07195/13-342
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 101
Aufgaben

Personalangelegenheiten

Frau Brodt
Telefon07195/13-153
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 129
Aufgaben

Personalangelegenheiten

Frau Eberhardt
Telefon07195/13-105
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 103
Aufgaben

Personalangelegenheiten

Frau Eick
Telefon07195/13-117
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 130
Aufgaben

Personalangelegenheiten, Auszubildende, Praktikanten, FSJ

Frau Hosang
Telefon07195/13-104
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 104
Aufgaben

Personalwesen

Frau Sonnenberg
Telefon07195/13-110
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 129
Aufgaben

Personalwesen

Frau Zimmermann
Telefon07195/13-118
Fax07195/13-400
Raum 1. OG, Zimmer 102
Aufgaben

Personalangelegenheiten

Frau Couzinet-Weber

Leitung Stadtarchiv

Telefon07195/13-46100
Fax07195/1397400
Gebäude Industriestraße 6, Birkmannsweiler
Aufgaben

Leitung des Archivs

Frau Leipold-Maier
Telefon0719546102
Fax07195/1397400
Gebäude Industriestraße 6, Birkmannsweiler
Aufgaben

Archiv

Frau Niedenhoff
Telefon0719546103
Fax071951397400
Gebäude Industriestraße 6, Birkmannsweiler
Aufgaben

Sekretariat Archiv

Herr Uitz
Telefon07195/13-112
Fax07195/13-400
Raum UG, Zimmer U11
Aufgaben

Registratur, Archiv

Herr Leiminger

Amtsbote

Telefon07195/13-111
Fax07195/13-400
Raum EG, Zimmer 019
Herr Lehnert
Telefon07195/13-111
Fax07195/13-400
Raum EG, Zimmer 019
Aufgaben

Hausmeisterservice

Herr Pejak
Telefon07195/13-211
Fax07195/13-400
Raum EG, Zimmer 019
Aufgaben

Hausmeisterservice

Herr Porfido
Telefon07195/13-111
Fax07195/13-400
Raum EG, Zimmer 019
Aufgaben

Hausmeisterservice

Details

Voraussetzungen

  • Das Bürgerbegehren muss eindeutig formuliert sein, so dass der übereinstimmende Wille der unterzeichnenden Personen klar ersichtlich ist. Es muss Folgendes enthalten:
    • die Frage, die im Bürgerentscheid gestellt werden soll
    • eine Begründung
    • einen durchführbaren Vorschlag für die Deckung der Kosten der verlangten Maßnahme
  • Es darf sich nicht um eine Angelegenheit handeln, über die es innerhalb der letzten drei Jahre schon einen Bürgerentscheid aufgrund eines Bürgerbegehrens gegeben hat.
  • Es müssen mindestens sieben Prozent aller wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde (höchstens aber 20.000 Personen) das Bürgerbegehren mit ihrer Unterschrift unterstützen.

Verfahrensablauf

Sie müssen das Bürgerbegehren mit den Unterstützungsunterschriften schriftlich einreichen.

Amtliche Formulare gibt es nicht.

Benennen Sie möglichst bis zu drei Vertrauenspersonen mit Namen und Anschriften. Diese Vertrauenspersonen sind die Ansprechpartner für die Gemeinde- oder Stadtverwaltung und berechtigt, verbindliche Erklärungen zum Bürgerbegehren abzugeben und entgegenzunehmen. Benennen Sie niemand, gelten die beiden ersten Unterzeichnerinnen oder Unterzeichner als Vertrauenspersonen.

Der Gemeinderat prüft, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind. Trifft das zu, leitet er die Durchführung eines Bürgerentscheides ein.

Der Bürgerentscheid entfällt, wenn der Gemeinderat zwischenzeitlich selbst die Durchführung der mit dem Bürgerbegehren verlangten Maßnahme beschließt.

Fristen

Sie können das Bürgerbegehren jederzeit einreichen.

Ausnahme: Richtet sich das Bürgerbegehren gegen einen Beschluss des Gemeinderats, müssen Sie es innerhalb von drei Monaten nach der Bekanntgabe dieses Beschlusses einreichen.

Erforderliche Unterlagen

  • Bürgerbegehren (= Antrag auf Durchführung eines Bürgerentscheids) mit
    • Angabe der Fragestellung des beabsichtigten Bürgerentscheids,
    • Begründung und
    • Kostendeckungsvorschlag
  • Liste oder Einzelblätter mit den Unterschriften der Bürgerinnen und Bürger

Kosten

keine

Bearbeitungsdauer

Der Gemeinderat prüft so bald wie möglich, spätestens aber innerhalb von zwei Monaten, ob das Bürgerbegehren zulässig ist. Der Bürgerentscheid wird innerhalb von vier Monaten nach der Zulassungsentscheidung des Gemeinderats durchgeführt. Den genauen Tag legt der Gemeinderat fest.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Innenministerium hat dessen ausführliche Fassung am 21.02.2020 freigegeben.