Startseite > Bauen, Umwelt & Verkehr > Stadtplanung > Landschaftspark Buchenbachaue Winnenden-Höfen

Landschaftspark Buchenbachaue Winnenden-Höfen

Beteiligungsprozess hat gestartet

Weiterhin können Vorschläge und Ideen eingebracht werden. Bis zum 16. April 2021 können Sie uns diese mitteilen. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Online-Auftaktveranstaltung am 30. März 2021

Der öffentliche Beteiligungsprozess startete mit der Online-Auftaktveranstaltung am Dienstag, 30. März 2021 um 19 Uhr

Die Online-Auftaktveranstaltung konnte entweder direkt im Webex-Meeting oder die Präsentation in YouTube live verfolgt werden. Der Livestream wurde als nicht gelisteter Stream auf dem YouTube-Kanal der Stadtverwaltung Winnenden gezeigt.

Präsentation zum Download

Ihre Fragen im Chat und Ihre Ideen in der Wortwolke

Während der gesamten Veranstaltung wurde ein Chat in slido eingerichtet in dem Anregungen und Fragen geschrieben wurden. Einzelne Fragen wurden in der Online-Veranstaltung beantwortet. Der slido Event-Code lautet # 946 (also WIN). Mit der iOS App und der Android App von Slido können nach der Eingabe des slido Event-Codes # 946 ebenso Fragen gestellt und Stichworte in die word cloud, eine Wortwolke mit den am meisten eingegebenen Stickworten und kurzen Sätzen, eingegeben werden.

Entwicklungskonzept für den Landschaftspark Buchenbachaue Winnenden-Höfen

Die grün-blaue Auenlandschaft am Buchenbach ist die natürliche Verbindung der Stadtteile Birkmannsweiler und Höfen mit der Kernstadt Winnenden. Die initiierten und in der Umsetzung befindlichen städtebaulichen Veränderungen in den Stadtteilen Birkmannsweiler und Höfen sowie in der Kernstadt Winnenden selbst erfordern auch Grünflächen zwischen den verdichteten Siedlungsbereichen, die einen integrierte Beiträge zur klimagerechten Stadtentwicklung leisten. Diesen Ausgleich für die Flächeninanspruchnahme und die städtische Dichte leistet die gezielte Entwicklung grüner und blauer Infrastrukturen. Diese soll die Biodiversität in der Stadt erhöhen, eine klimaneutrale, widerstandsfähige und umweltfreundliche Stadtentwicklung fördern und die Luftqualität verbessern.

Die grüne Stadt

Die Transformation einer Stadt zur grünen Stadt reduziert die Erderwärmung und trägt zu einer hohen Umweltqualität bezüglich Luft, Wasser, Boden und zu einer nachhaltigen Flächennutzung bei. Zur Entwicklung eines hochwertigen städtischen Umfelds gehört auch ein entsprechender Zugang zu Grün- und Freizeitflächen. Eine klimaneutrale Energieversorgung, die Nutzung erneuerbarer Ressourcen, die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen sowie klimabeständige und CO2-neutrale Gebäude tragen zu einer wesentlichen Senkung der Treibhausgasemissionen bei. Bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels können auch grün-blauen Infrastrukturen einen wichtigen Beitrag leisten. In der Auenlandschaft am Buchenbach sollen sich die dort lebenden Arten in ihrem Bestand regenerieren können. Die bereits heute in Teilbereichen hochwertige grüne und blaue Infrastruktur der Auenlandschaft am Buchenbach kann Extremwetterereignisse durch naturbasierte Lösungen in der Hochwasservorsorge abmildern. Gut gestaltete und unterhaltene sowie vernetzte grüne und blaue Infrastrukturen bilden die Grundlage für ein gesundes Lebensumfeld. Sie erhöhen die Anpassungsfähigkeit von Städten an den Klimawandel und tragen zur Entwicklung der Biodiversität bei.

Zuständige Ansprechpartner

Bei Fragen zum Entwicklungskonzept für den Landschaftspark Buchenbachaue Winnenden-Höfen wenden Sie sich bitte an Herrn Kromer, E-Mail: juergen.kromer@winnenden.de, Telefon: (07195) 13-204 oder Herrn Schlecht, E-Mail: markus.schlecht@winnenden.de, Telefon (07195) 13-160.