Startseite > Kultur, Sport & Tourismus > Stadtführungen > Schlosskirche und Jakobusaltar

WINNENDER SCHLOSSKIRCHE UND JAKOBUSALTAR

Station auf dem mittelalterlichen Jakobspilgerweg

Sie birgt ein Kleinod hochgotischer Holzschnitzkunst und war einst die Keimzelle der Stadt: die Kirche St. Jakobus wurde im 14. Jahrhundert außerhalb der schützenden Stadtmauer, gleich neben dem Schloss errichtet. Dort war sie wichtige Station, ein i-Punkt des Mittelalters, für gottesfürchtige Pilger auf ihrem Weg zum angeblichen Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela/Spanien. Verborgen und etwas abseits der hübschen Stadt und ihrer mittelalterlichen Gassen gelegen, lohnt sich die geführte Entdeckung des gotischen Baus und seiner spannenden Geschichte. Auch so manches Geheimnis um die Darstellungen auf dem prunkvollen Hochaltar-Retabel wird dabei gelüftet, u.a. das vom fliegenden Grillhähnchen, bekannt als “Hähnchenwunder“.

Winnender Schlosskirche und Jakobusaltar:

  • Dauer: 90 Minuten
  • Kosten: 55 Euro pro Gruppe (ab der 21. Person wird ein Aufpreis von 5 Euro fällig) 
  • Personenanzahl: max. 25 Personen (ab der 26. Person wird zweiter Stadtführer/in benötigt) 
  • Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

HINWEIS: Das Tragen eines Mund- und Nasen-Schutz ist erforderlich.