Startseite > Verwaltung & Politik > Geschichte > Stadtjubiläum 2012

Bildergalerie zum "Winnender Mädlesfest"

Sohn Gottfried von Neuffen entdeckt sein Winnender Mädchen

Klicken Sie auf ein Foto und es erscheint in höherer Auflösung.
Sie können dann von Bild zu Bild blättern (mit der Maus oder mit den Pfeiltasten der Tastatur).

Gottfried von Neuffen: "Nie habe ich ein solch liebreizendes Mädchen gesehen. Sie sitzt dort auf dem Brunnen und mein Herz sehnt sich nach ihr."
Gottfried von Neuffen: "Nie habe ich ein solch liebreizendes Mädchen gesehen. Sie sitzt dort auf dem Brunnen und mein Herz sehnt sich nach ihr."
Das Winnender Mädle (Janina Bäder) blickt zu Gottfried.
Das Winnender Mädle (Janina Bäder) blickt zu Gottfried.
Gottfried: "Ich fühle nichts, als nur, dass ich ganz Dein bin."
Gottfried: "Ich fühle nichts, als nur, dass ich ganz Dein bin."
Gottfried: "Du könntest gleich die Meinige sein."
Gottfried: "Du könntest gleich die Meinige sein."
Heinrich von Neuffen: "Gebt Euch die Hände, und so sprech ich Amen! Janina, Du hast einen Faden gedreht, diesen Paradiesvogel zu fesseln."
Heinrich von Neuffen: "Gebt Euch die Hände, und so sprech ich Amen! Janina, Du hast einen Faden gedreht, diesen Paradiesvogel zu fesseln."
Herold: "So hat nun der junge Herr Gottfried in der Stadt seines Vaters Heinrich sein Mädchen gefunden! Wohlan, so lasst uns das Freudenfest beginnen."
Herold: "So hat nun der junge Herr Gottfried in der Stadt seines Vaters Heinrich sein Mädchen gefunden! Wohlan, so lasst uns das Freudenfest beginnen."
Heinrich: "Mein Sohn, Dein heutiges Lied von Winnenden übersteigt alles, was ich bisher von Dir gehört habe. Schreibe das Lied geschwind auf, damit es der Nachwelt hoffentlich erhalten bleibt."
Heinrich: "Mein Sohn, Dein heutiges Lied von Winnenden übersteigt alles, was ich bisher von Dir gehört habe. Schreibe das Lied geschwind auf, damit es der Nachwelt hoffentlich erhalten bleibt."
Schultheiß Hartmut: "Welch große Freude für unsere Stadt, solch ein Fest feiern zu dürfen." Das "Winnender Mädlesfest".
Schultheiß Hartmut: "Welch große Freude für unsere Stadt, solch ein Fest feiern zu dürfen." Das "Winnender Mädlesfest".
Ein solches Happyend gab es aufgrund der Standesunterschiede vor 800 Jahren nicht, jedoch im Jahre 2012 anlässlich "800 Jahre Stadt Winnenden".
Ein solches Happyend gab es aufgrund der Standesunterschiede vor 800 Jahren nicht, jedoch im Jahre 2012 anlässlich "800 Jahre Stadt Winnenden".