Startseite > Verwaltung & Politik > Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl am 26. September 2021

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Die Wahlbenachrichtigung werden Mitte August an die Wahlberechtigten zugestellt. Aus Infektionsschutzgründen ergeben sich bei der Durchführung, besonders bei den Wahllokalen Änderungen zur Bundestagswahl 2017. Auf die Möglichkeit der Briefwahl wird aufmerksam gemacht.

Was macht der Bundestag?

Die wichtigsten Aufgaben des Bundestags sind die Gesetzgebung und die Kontrolle der Regierungsarbeit. Die Abgeordneten entscheiden auch über den Bundeshaushalt und die Einsätze der Bundeswehr im Ausland. Eine weitere wichtige Aufgabe des Bundestags ist die Wahl der Bundeskanzlerin oder des Bundeskanzlers.

Wer darf am 26. September 2021 wählen?

  • Sie sind deutsch.
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie wohnen seit mindestens drei Monaten in Deutschland.
  • Sie sind nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen.
  • Sie sind in einem Wählerverzeichnis eingetragen.

Wie viele Stimmen sind bei der Wahl zu vergeben?

Bei der Bundestagswahl haben stimmberechtigte Personen zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei.

Was ändert sich mit Blick auf die Corona-Pandemie?

Die Wahllokale werden von ehemals 30 auf 16 reduziert, da von erhöhter Briefwahl ausgegangen wird. Sie werden in der Kernstadt sowie jeweils in den Ortsteilen eingerichtet. Alle Wahllokale werden aufgrund der zu organisierenden Schutzmaßnahmen in ausreichend großen Räumlichkeiten eingerichtet. Die Wählerinnen und Wähler werden mit der Wahlbenachrichtigung über die Änderung der Wahllokale informiert. Die Wahllokale entsprechen denen bei der diesjährigen Landtagswahl.

Übersicht coronabedingte Änderung der Wahllokale. (102,7 KB)

In den Wahllokalen herrscht Maskenpflicht. In jedem Wahllokal ist nur eine bestimmte Anzahl an Wählerinnen und Wählern sowie Personen der Öffentlichkeit erlaubt, damit die Abstandsvorschriften eingehalten werden können, dies regelt ein Hygienekonzept. Desinfektionsspender sind vorhanden. Gerne darf für die Stimmabgabe ein eigener Stift mitgebracht werden.

Wählen gehen – per Briefwahl!

Die Briefwahlunterlagen können nach der Zustellung der Wahlbenachrichtigung ganz einfach online oder postalisch im Wahlbüro der Stadt Winnenden angefordert werden. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann per Post zugestellt. Der Stimmzettel kann in Ruhe zu Hause ausgefüllt und nach Stimmabgabe portofrei an das Rathaus der Stadt Winnenden zurückgesendet bzw. der Umschlag im Briefkasten, Torstraße 10, eingeworfen werden. 

Link zum Online-Briefwahlantrag.

 
Die Briefwahlunterlagen können auch persönlich im Wahlbüro abgeholt werden.

Wahlbüro

Das Wahlbüro der Stadt Winnenden befindet sich im Rathaus, Torstraße 10, 1. OG, Zimmer 125 und ist ab sofort zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch unter Tel.: 13 -101 oder 13 – 135 besetzt.
Die Mitarbeiterinnen des Wahlamts beantworten Fragen rund um die Wahl, bearbeiten zu gegebener Zeit die Briefwahlanträge und versenden die Briefwahlunterlagen.