Startseite > Verwaltung & Politik > Pressemitteilungen

Herzsicheres Winnenden

Lassen auch Sie sich zum potenziellen Lebensretter ausbilden


Der Herztod ist mit 100.000 Opfern jährlich eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die Betroffenen haben meist nur eine Chance, wenn sofort mit einer Herzdruckmassage begonnen wird und ein AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator) zum Einsatz kommt.

Diese Maßnahmen müssen in der Regel von Laien, die sich in nächster Nähe befinden, durchgeführt werden - denn bereits nach fünf Minuten ohne Herzdruckmassage bleiben in den meisten Fällen irreparable Schäden zurück.

Jeder kann Leben retten!

Schulungen zur Wiederbelebung

Seit März 2019 stellt die Björn Steiger Stiftung in der Stadt Winnenden AED-Säulen auf und macht auf diese Weise die Stadt herzsicher. Im Ernstfall kann der Einsatz eines AED-Gerätes Leben retten. Viele trauen sich jedoch die Anwendung eines Laien-Defibrillators nicht zu und haben generell Hemmungen, wenn es darum geht im Ernstfall schnell Erste Hilfe zu leisten.

Aus diesem Grund bietet die Björn Steiger Stiftung öffentliche Schulungen zur Wiederbelebung an, die von der Björn Steiger Stiftung durchgeführt werden. Hier lernen Sie, wie einfach die Herzdruckmassage und der Einsatz eines AEDs sind.
Lassen auch Sie sich zum potenziellen Lebensretter ausbilden!

Wann: Montag, 2. Dezember 2019, 19:00 Uhr
Wo: Buchenbachhalle Birkmannsweiler, Jahnstraße 26,
71364 Winnenden
Dauer: ca. 1-1,5 h
Kosten: keine
 
Jeder, dessen letzter Erste-Hilfe-Kurs schon länger zurückliegt und der herausfinden möchte, wie einfach Leben retten sein kann, ist herzlich willkommen!

Um die Veranstaltung entsprechend planen zu können, bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 27.11.2019 unter 07195-3055272 oder per E-Mail unter c.gottwaldt@steiger-stiftung.de.