Startseite > Verwaltung & Politik > Stadtverwaltung > Baustelleninfos

Straßensperrungen und eingeschränkte Parkmöglichkeiten während der Landesfesttage vom 5. bis 8. September in der Innenstadt

Übersicht der Sperrungen am Wochenende:

Sperrungen Samstag:

Ab 9 Uhr Sperrung Santo Domingo de la Calzada-Platz einschließlich Parkplätze, damit der SWR seine Technik aufbauen kann.

Sperrungen Sonntag:

Alle Sperrungen werden ab 7 Uhr eingerichtet und bleiben bis ca. 19 Uhr bestehen. Die Sperrungen erfolgen entlang der Umzugsstrecke in der Innenstadt von der Waiblinger Straße über die Ring-, Paulinen- und Wallstraße zum Kronenplatz, entlang der Marktstraße über den Viehmarkt bis in die Schorndorfer Straße.

Aus Sicherheitsgründen gelten die Sperrungen auch für die von diesen Strecken eingeschlossenen und unmittelbar daran angrenzende Straßenzüge.
(-> im Plan rot)

Anwohner die ihr Fahrzeug am Sonntag benötigen, müssen außerhalb der gesperrten Zone parken. In der Innenstadt können auch außerhalb der Umzugsstrecke Straßenzüge abgehängt sein (z.B. Robert-Boehringer-Straße, Schloßstraße). Das gilt es bei der Parkplatzwahl zu bedenken.
In den meisten Seitenstraßen ist das Parken auch während der Veranstaltung möglich, allerdings sind die geltenden Regeln der StVO einzuhalten, d. h. beispielsweise, dass Einfahrten und Kreuzungsbereiche frei zu halten sind und nicht zugeparkt werden dürfen, sowie die Restfahrbahnbreite einzuhalten ist.
Die Wohngebiete nördlich des Rems-Murr-Klinikums („Toskana“, Weiden-/ Lindenstraße, Hohreuschstraße) können über die Hohreuschstraße, den Schlehenweg oder die Verbindung zwischen Christine-Teusch-Straße und Weidenstraße erreicht werden. Die an diesen drei Stellen üblicherweise angebrachten Sperrpfosten werden am Sonntag entfernt.
Das Gebiet rund um Schillerstraße und Kesselrain ist über den Björn-Steiger-Kreisel bzw. die Breuningsweiler Straße zu erreichen.

Was geschieht bei nicht einhalten der Sperrungen und Halteverbote?

Bei nicht einhalten der angeordneten Sperrungen und Haltverbote werden die Fahrzeuge auf Kosten der Halter abgeschleppt!
Um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, wurden die Zeiträume für die Sperrungen bereits auf das notwendige Minimalmaß festgelegt.

Wie gelange ich in die Innenstadt?

Besucher aus Winnenden und Umgebung gelangen am besten zu Fuß oder per Fahrrad in die Innenstadt.

Besuchern von außerhalb wird empfohlen auf S-Bahn oder Zug umzusteigen

Es besteht ein Umfahrungsring rund um die Innenstadt, von dem aus an verschiedenen Stellen unterschiedlich nah an die Innenstadt herangefahren werden kann.
(-> in Plan grün)

Um in die Innenstadt zum Umzug zu gelangen wird ein kostenloser Shuttlebus-Verkehr eingerichtet, der im Halb- bzw. Viertelstundentakt die außerhalb liegenden Parkplätze mit dem Veranstaltungsbereich verbindet. Der Shuttlebus kann von jedem genutzt werden. Aufgrund der Sperrungen kann der normale Linienbusverkehr in der Innenstadt leider am Sonntag nicht aufrechterhalten werden.

Wo gibt es Parkmöglichkeiten?

Aufgrund der großräumigen Sperrungen können keine Ersatzparkplätze für Anlieger angeboten werden

Parkzeitbegrenzungen gelten an diesem Wochenende nicht

Am Wochenende stehen ca. 1.800 zusätzliche Parkplätze rund um die Innenstadt zur Verfügung.
Geparkt werden kann beispielsweise:
im Bereich Linsenhalde/Forststraße, auf der Wiese gegenüber der Feuerwehr Zipfelbach und im Bereich Stadion/Wunnebad
Die Firmen Kärcher und ALDI Winnenden und Leutenbach stellen ihre Parkplätze ebenfalls für die Besucher bereit.

Wo kann NICHT geparkt werden?

Die Tiefgaragen Rathaus und Bildungszentrum II können an dem Tag nicht genutzt werden.