Startseite > Verwaltung & Politik > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der Stadt Winnenden

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen auf einen Blick. Noch viel mehr Informationen finden Sie im amtlichen Nachrichten-Magazin "Blickpunkt".

Pressemitteilungen als RSS-Feed abonieren.

Meldung vom 19. September 2021

Ergebnisse 1. Runder Tisch Radverkehr - Teil 3

Die Waiblinger Straße gehört zu den meist befahrenen Straßen in Winnenden. Bevor die B14 zwischen Winnenden und Nellmersbach, heute die Ausfahrten Winnenden-Süd und Winnenden-Mitte, neu gebaut wurde, führte die B14 entlang der Waiblinger Straße mitten durch Winnenden. Damals wie heute gilt eigentlich Tempo 50, da sich die Straße innerorts befindet. Dennoch halten sich nach wie vor nur wenige Autofahrende an das ausgeschilderte Tempolimit. Das liegt auch daran, dass die Waiblinger Straße kerzengrade und vor allem Richtung Innenstadt leicht abschüssig verläuft. Für manche Autofahrende entsteht der Eindruck: „Ich habe alles im Blick. Es sind keine Gefahren in Sichtweite. Jetzt kann ich Gas geben.“
Oskar Bohórquez und Gustavo Beytelmann eröffnen die Reihe der Schlosskonzerte. Foto: jm Travere
Meldung vom 18. September 2021

Erstes Schlosskonzert mit brillanten Weltklassemusikern

Die musikalische Herbstsaison wird im kammermusikalischen Dialog der Extraklasse eröffnet. Mit dem Geiger Oskar Bohórquez und seinem pianistischen Partner Gustavo Beytelmann gastieren am 25. September 2021 zwei charismatische Musiker, die sowohl das Temperament ihrer lateinamerikanischen Wurzeln, als auch ihre Leidenschaft für den Großmeister des argentinischen Tangos, Astor Piazzolla, verbindet. Der revolutionierte den Tango u.a. mit Elementen des Jazz und der Musik von J. S. Bach. So ist es nicht verwunderlich, dass neben Prunkstücken der klassischen Violinliteratur, wie den virtuosen Capricen von Paganini oder Johann Sebastian Bachs F-Moll Sonate BWV 1018, auch Werke Piazzollas auf dem Programm der beiden Musiker stehen. Spannende Beiträge sind die Eigenkompositionen des in Paris lebenden Pianisten Beytelmann, der in den 70er Jahren mit Piazzolla als dessen Pianist auf Tournee war und als ganz Großer der argentinischen Musikszene gilt. Mit ihnen zieht auch zeitgenössisches Flair durch das Abendprogramm des 1. Schlosskonzertes.
Meldung vom 16. September 2021

„Woche der Demenz“ vom 20. bis 26. September 2021

Seit 1994 finden anlässlich des Welt-Alzheimertages jährlich am 21. September weltweit vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Krankheit Demenz und insbesondere auf die Situation von Menschen mit Demenz und die ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen. In Deutschland werden dafür bundesweit von den örtlichen Alzheimer-Gesellschaften, von Selbsthilfegruppen und auch seitens sonstiger Initiativen zahlreiche Veranstaltungen organisiert. Das nicht nur an diesem speziellen Tag, sondern über die gesamte „Woche der Demenz“.
Foto: pixabay
Meldung vom 14. September 2021

Betreten landwirtschaftlicher Flächen / freilaufende Hunde

Bei schöner Witterung zieht es viele Erholungssuchende in die freie Natur. Dies führt leider immer wieder auch zu Interessenskonflikten mit Eigentümern landwirtschaftlicher Nutzflächen. Die Stadtverwaltung Winnenden möchte daher an dieser Stelle auf die nicht immer bekannten Grenzen des Rechts auf Betreten der freien Landschaft hinweisen. Die Grenzen bestehen in den Rechten Dritter, wobei zu diesen Rechten insbesondere die rechtmäßige landwirtschaftliche Nutzung von Grundstücken gehört.
Meldung vom 12. September 2021

VHS Winnenden ist digitale Pilot-Volkshochschule

Die Volkshochschule Winnenden hat im Verbund mit den Volkshochschulen Bretten, Karlsruhe, Rottenburg, Reutlingen und Wertheim die Ausschreibung des Landes „Digitale Pilot-Volkshochschulen“ gewonnen. Im Rahmen der Weiterbildungsoffensive „ WEITER.mit.Bildung@BW“ fördert die baden-württembergische Landesregierung in den Jahren 2021 und 2022 vier digitale Pilot-Volkshochschulverbünde im Land. Zehn Verbünde hatten sich beworben. „Unser Projekt, gemeinsam und überregional Online-Sprachkurse zu planen und diese an verschiedenen Volkshochschulen auszuschreiben, hat das Kultusministerium offensichtlich überzeugt“, so Andreas Frankenhauser, Leiter der Volkshochschule in Winnenden. Der Volkshochschul-Verbund bekommt Fördergelder für Projektstellen zur Koordination der Kursangebote, zur Schulung von Kursleitenden in guter Online-Didaktik sowie für digitale Hausmeisterstellen. Diese digitalen Hausmeister sollen zukünftig VHS-Kursteilnehmende über eine Support-Hotline bei technischen Problemen bei der Kursteilnahme unterstützen, so dass auch Personen, die bisher noch keine Vorerfahrung mit Online-Kursen haben, problemlos teilnehmen können. 
Am 13. September beginnt die Schule. Foto: Stadt Winnenden
Meldung vom 11. September 2021

„Hurra, die Schule beginnt“ – Schulanfang in Baden-Württemberg

Am Montag, den 13. September 2021, beginnt in Baden-Württemberg, nach sechs Wochen Sommerferien, wieder die Schule. Nachdem die letzten beiden Schuljahre aufgrund der bekannten Situation für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und Schulleitungen alles andere als einfach waren, sind die Hoffnungen und die Vorfreude auf das Schuljahr 2021/2022 groß.
Das Wunnebad bietet gute Voraussetzungen für einen Triathlon. Foto: Mayerlen
Meldung vom 10. September 2021

19. Wunnebad Swim&Run

Nach den Einschränkungen im letzten Jahr können sich Ausdauersportbegeisterte darauf freuen am Samstag, 18. September, beim 19. Wunnebad Swim&Run wieder fast wie gewohnt Wettkampfsport zu betreiben. Unter Einhaltung der 3G-Regelung wird zunächst im Wunnebad geschwommen und anschließend durch das Zipfelbachtal gelaufen. Neben zwei Rennen für Jedermänner und –frauen über die Kurz- und Langdistanz gibt es Wettkämpfe für den Nachwuchs über altersgemäße Distanzen. Wieder zu Gast sind auch die schnellsten Nachwuchstriathleten aus Baden-Württemberg, die im Rahmen des RACEPEDIA-Cups in eigenen Rennen ihre Schnellsten suchen.
Meldung vom 07. September 2021

Online-Fundsachenversteigerung

Die Stadt Winnenden versteigert Fundsachen, welche bereits über sechs Monate im Fundbüro lagern und nicht durch die Eigentümer abgeholt wurden, bei einer Online-Auktion. Fundsachen wie Fahrräder, Handys, Schmuck und Freizeitartikel können ab 16. September 2021 auf https://www.sonderauktionen.net/anbieter.php?vID=370   eingesehen werden. Am 14. Oktober beginnt dann ab 18 Uhr die Auktion. Die Person mit dem höchstbietenden Preis eines jeweiligen Gegenstands gewinnt die Versteigerung. Die Online-Auktion läuft 10 Tage.
Hubschrauber der DRF Luftrettung am Himmel.      Foto: DRF Luftrettung
Meldung vom 06. September 2021

Befristete Änderung der An- und Abflugstrecken der Hubschrauber, die zum und vom Rems-Murr-Klinikum Winnenden fliegen

Die Rems-Murr-Kliniken gGmbH haben beim Regierungspräsidium Stuttgart die zeitlich befristete Verschwenkung der An- und Abflugstrecken für den Hubschrauberdachlandeplatz des Rems-Murr-Klinikums Winnenden beantragt. Wegen dem Neubau eines weiteren Klinikgebäudes werden für den Zeitraum von Januar 2022 bis Dezember 2024 die derzeitigen nord-süd-verlaufende An- und Abflugstreckenführungen geändert. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die An- und Abflugrichtungen wieder zurückverlegt.
Meldung vom 05. September 2021

Rems-Murr-Kliniken lockern Besuchsregelung

Schorndorf und Winnenden. Die Rems-Murr-Kliniken lockern ihre Besuchsregelung. So sind pro Patient und Tag zwei Besucher zugelassen, wenn diese einen vollständigen Impfschutz gegen Covid-19 haben oder genesen sind. Als Nachweis für die Impfung gilt der Impfausweis oder eine entsprechende Bestätigung (Covid-Zertifikat der EU). Als Nachweis für die Genesung gilt ein positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Diese immunisierte Personengruppe muss sich nicht auf Corona testen lassen. Ebenso sind pro Patient zwei Besucher zugelassen, wenn ein Besucher getestet und ein Besucher geimpft/genesen ist. Die maximale Besuchszeit beträgt grundsätzlich eine Stunde und Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen. Die neue Besuchsregelung tritt am Montag, den 6. September, in Kraft.
Oskar Bohórquez (Violine) und sein Duopartner Gustavo Beytelmann (Klavier) sind bei den Schlosskonzerten zu hören. Foto: JM Travere
Meldung vom 03. September 2021

Das Kulturamt der Stadt präsentiert ein vielseitiges Saisonprogramm 2021/2022

Mit ihrem nun vorgelegten Programm für die Saison 2021/2022 bietet die Stadt Winnenden dem Kulturpessimismus die Stirn. Künstlerinnen und Künstler und Programmschaffende haben zuversichtlich ein temperamentvolles Angebot gestaltet, das Lust auf Musik, Literatur und Theater macht: Ein pralles Programm notwendiger Vitamine für die kulturinteressierte Bürgerschaft der Stadt. Alle Veranstaltungen finden in der Hermann-Schwab-Halle statt. Diese bietet genug Platz, um den notwendigen gesundheitsvorsorglichen Maßnahmen Rechnung zu tragen. Alle Termine sind ab sofort auf der städtischen Homepage sowie über das VVK System Reservix einsehbar.
Schild "Baustelle" - Foto: pixabay
Meldung vom 01. September 2021

Winnenden-Bürg: Wanderbaustelle und Vollsperrung

In der Schulerhofstraße in Winnenden-Bürg wird es ab dem 6. September 2021 bis voraussichtlich 28. Januar 2022 eine Wanderbaustelle geben. Die Straße wird aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten abschnittsweise vollgesperrt. Mit Ausnahme von einer Sackgasse wird der Verkehr in dieser Zeit hauptsächlich über die Flachswiesenstraße und umliegende Feldwege umgeleitet. Halteverbote sowie die beschriebenen Umleitungen werden vor Ort entsprechend ausgeschildert.
Stadtarchivarin Michaela Couzinet-Weber unterzeichnet die Förderzusage des Deutschen Bibliotheksverband für einen neuen Archivscanner. Foto: Stadt Winnenden
Meldung vom 30. August 2021

Förderzusage für Archivscanner erhalten

Das Stadtarchiv Winnenden erhält eine finanzielle Förderung aus Mitteln des Programms „WissensWandel“, mit dem der Bund Bibliotheken und Archive bei der digitalen Weiterentwicklung unterstützt. Bewilligt wurde eine Summe in Höhe von 25.600 Euro für die Anschaffung und Einrichtung eines Archivscanners zur Digitalisierung zentraler Quellenbestände.
Meldung vom 29. August 2021

Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung in Baden-Württemberg ab September 2021

Im Jahr 2022 wird in Deutschland der nächste Zensus durchgeführt. Der Zensus beinhaltet eine Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung und wird in allen Mitgliedsstaaten der EU turnusmäßig durchgeführt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Einwohnerzahl notwendig.
Manfred Lucha, Gesundheitsminister Baden-Württemberg, und Dr. Marc Nickel, Geschäftsführer Rems-Murr-Kliniken, bei der Übergabe des Förderbescheids.
Meldung vom 25. August 2021

Feierliche Übergabe des Förderbescheids: 10,3 Mio. Euro für die Campusentwicklung

Der Baden-Württembergische Minister für Soziales, Gesundheit und Integration, Manfred Lucha, übergab beim Besuch der Rems-Murr-Kliniken den offiziellen Förderbescheid des Landes Baden-Württemberg zur Campusentwicklung: Demnach wird die Campusentwicklung am Rems-Murr-Klinikum Winnenden mit 10,3 Millionen Euro gefördert. Zusätzlich wurde eine Planungsrate für den Funktionsneubau am Standort Schorndorf (Bauabschnitt 1) in Höhe von 6 Millionen Euro vereinbart. Anschließend besichtigte der Minister die Gebäudeeinheit zum Schutz vor Infektionen, die zur Sicherheit der Patienten in kürzester Zeit während der Pandemie erbaut wurde und überzeugte sich persönlich von ihrer hohen Qualität: „„Ich bin begeistert davon, wie hier vorausschauend und mit viel Gespür für die Herausforderungen der Zukunft geplant wurde. Unsere Förderzusage soll den eingeschlagenen Weg der Rems-Murr-Kliniken unterstützen und die Grundlage für die weitere, enge Zusammenarbeit bilden. Gleichzeitig möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rems-Murr-Kliniken für ihren großen Einsatz in der Corona- Krise bedanken. Sie waren in den letzten Monaten bis zur Erschöpfung gefordert, sie standen und stehen an vorderster Front der Pandemie-Bekämpfung“, so Minister Lucha.
Trafen sich zum Kennenlernen und intensiven Austausch, v.l.: Ralf Köder (Leiter des städtischen Amts für Grundstücksverkehr und Wirtschaftsförderung), Walter Ludwig und Ulrich Klöpfer (Erlebnistage-Team Hertmannsweiler), Anca Coman (Leiterin des Hauptzollamts Stuttgart), Thomas Strobel (Leiter des Zollamts Winnenden), Hartmut Holzwarth (Oberbürgermeister Stadt Winnenden) Foto: Thomas Seemann
Meldung vom 24. August 2021

Oberbürgermeister besucht das Zollamt Winnenden – eine kleine, aber wichtige Behörde im Rems-Murr-Kreis

Vielen Menschen im Kreis ist das Zollamt in Winnenden-Hertmannsweiler durch seine Lage an der Ortsdurchfahrt bekannt. Welche Bedeutung diese kleine Behörde hat, wissen aber nicht alle. Dabei werden dort Jahr für Jahr für den Staat 3-stellige Millionenbeträge eingefordert.