Startseite > Kultur, Sport & Tourismus > Städtisches Kulturangebot > Bühne

An sechs Abenden erleben Sie in der Hermann-Schwab-Halle ein buntes Programm. Gute Unterhaltung ist hier garantiert:
Buchbar als Abonnement.
Der Kartenvorverkauf für Veranstaltungen im Jahr 2021 startet am 01.09.2021. Für Veranstaltungen im Jahr 2022 startet der Kartenvorverkauf zum Jahreswechsel.

Änderungen im Programm auf Grund von Corona vorbehalten. Bei allen Veranstaltungen gelten die zu der Zeit gültigen Hygienevorschriften.

  • Donnerstag, 18.11.2021: 1984
  • Mittwoch, 08.12.2021: Drei Männer und ein Baby
  • Dienstag, 08.03.2022: Sophie Scholl - die letzten Tage
  • Mittwoch, 27.04.2022: Global Player - Wo mir sind isch vorne
  • Samstag, 14.05.2022: Schtonk!

Donnerstag, 18. November um 19 Uhr

©Bild Alvise Predieri

George Orwells Roman, der 1948 erschien, war ein Blick in eine sehr weit entfernte Zukunft. Auch im realen Jahr 1984 bestand noch nicht viel Grund zur Sorge, Orwell könnte recht gehabt haben. 37 Jahre später haben wir nun allerdings umso mehr Anlass zur Sorge: Orwells Vision von der totalen Überwachung hat erschreckende Aktualität gewonnen. Man stelle sich nur vor, eine Diktatur übernähme die Kontrolle über unsere im Internet gesammelten Daten und könnte nach Belieben Persönlichkeitsprofile erstellen…

Mittwoch, 08. Dezember um 19 Uhr

©Bild Gregor Hohenberg, Mathias Bothor, Katy Otto

Eine wunderbare Komödie nach dem Kino-Hit von Coline Serreau über Männer- und Frauenbilder, die Herausforderungen des Elternseins und das, was im Leben wirklich zählt. Mit Mathias Herrmann und Heio von Stetten. Adaption von Samuel Tasinaje

Dienstag, 08. März um 19 Uhr

©Bild Thater Neuwied

Im Jahr 2021 wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Die Landesbühne Rheinland-Pfalz zeigt das packende Theaterstück - ein erschütterndes Zeitdokument, das zeigt, zu welchem Widerstand junge Menschen fähig sein können. Nach dem Drehbuch von Fred Breinersdorfer.

Mittwoch, 27. April um 19 Uhr

©Bild Richard Becker

Eine turbulente Tragikomödie von Hannes Stöhr über ein schwäbisches Familienunternehmen mit langjähriger Tradition in Zeiten der Globalisierung. 

Samstag, 14. Mai um 19 Uhr

©Bild Patrick Pfeiffer

Sensation: Adolf Hitlers geheime Tagebücher wurden gefunden und sollen veröffentlicht werden. Skandal: Tagebücher sind gefälscht! Helmut Dietl hat 1992 diesen Skandal unter dem Titel "Schtonk!" verfilmt, jetzt findet diese groteske wie geniale Komödie den Weg auf die Bühne.

Infos & Hinweise

Service vor Ort

Saalplan und Tickets

Abonnements