Startseite > Bauen, Umwelt & Verkehr > Aktuelle Projekte

Alfred-Kärcher-Sporthalle

Bildergalerie

Neubau für sieben Millionen Euro in rund 20 Monaten fertiggestellt

Halle erfüllt Voraussetzungen für Bundesligaspiele im Handball und Volleyball

Nach rund 20 Monaten Bauzeit ist am 29. September 2012 die Alfred-Kärcher-Sporthalle in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) eingeweiht worden. Der sieben Millionen Euro teure Neubau bietet Platz für 500 Zuschauer und erfüllt die Voraussetzungen für Bundesligaspiele im Handball und Volleyball.
    Von Alexander Schimko

WINNENDEN. Bereits Ende der 1970er-Jahre wurde im Sportstättenleitplan der Bedarf nach einer weiteren Sporthalle in Winnenden deutlich. Jedoch musste der Hallenneubau wegen anderer, dringlicherer Projekte immer wieder verschoben werden. Im Juli 2010 war es dann soweit – der Baubeschluss konnte gefasst werden und die Finanzierung war gesichert. Hierzu trug auch entscheidend der Landeszuschuss in Höhe von 730.000 Euro bei. Im Rahmen einer Schulkostenvereinbarung beteiligten sich zudem die Gemeinden Berglen, Leutenbach, Remshalden und Schwaikheim an den Baukosten gemäß ihrer Zahl an Schülern, die eine Schule in Winnenden besuchen.

Seit Ende September können nun Schulen und Vereine die neue Halle nutzen. Sie ist nicht – wie Ende der 1970er-Jahre vorgesehen – zweiteilbar, sondern kann in drei Bereiche aufgeteilt werden. Mit einer Spielfläche von 27 auf 45 Meter und einer Höhe von sieben Metern bietet die Halle nach Angaben der Stadt optimale Voraussetzungen für den Hallensport. Laut Klaus Hägele, Stadtbauamtsleiter in Winnenden, erfüllt die Sporthalle die Voraussetzungen für Bundesligaspiele im Handball und Volleyball.

Die Halle fasst 500 Zuschauer – 200 haben auf einer fest installierten, 300 auf einer ausziehbaren Tribüne Platz. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Keller und Daum aus Stuttgart, das 2003 den Realisierungswettbewerb gewann. Benannt wurde die Halle nach Alfred Kärcher. Er gründete im Jahr 1935 sein Unternehmen in Stuttgart-Bad Cannstatt und verlegte den Firmensitz im Jahr 1939 nach Winnenden. Den Entschluss fasste der Gemeinderat bereits im Jahr 2001 – Alfred Kärcher wäre zu diesem Zeitpunkt 100 Jahre alt geworden.

Auf einen Blick

Maßnahme: Bau der Alfred-Kärcher-Sporthalle in Winnenden
Bauherr: Stadt Winnenden
Bauzeit: Januar 2011 bis September 2012
Architekt: Architekturbüro Keller und Daum, Stuttgart
Gesamtkosten: sieben Millionen Euro
Finanzierung: Stadt Winnenden, Land und weitere Gemeinden

Bei der Sporthalle wurde auf geringe Unterhaltskosten Wert gelegt

Deckenstrahlheizung wird mit Fernwärme gespeist

WINNENDEN. Der Architekt hat bei der Alfred-Kärcher-Sporthalle auf Langlebigkeit und geringe Unterhaltskosten geachtet. So wurden etwa an der Außenfassade hochwertige Hochdruckschichtstoffplatten angebracht, die nicht ausbleichen. Außerhalb der Spielfläche ist der Boden mit Gussasphalt versehen worden. Er ist extrem belastbar und hat keine Fugen – dies erleichtert die Reinigung.

Eine Deckenstrahlheizung – die mit Fernwärme gespeist wird – sorgt in der kalten Jahreszeit für eine angenehme Temperatur in der neuen Halle. Das Brauchwasser wird mit einer Solaranlage erwärmt und ein modernes Lichtmanagement passt die Beleuchtung dem jeweils aktuellen Bedarf an.

Bei einer Baustellenführung im August wies Stadtbauamtsleiter Klaus Hägele auf die Beleuchtung der Halle in den Abendstunden hin: „Die Halle scheint dann über den sie umgebenden Streuobstwiesen zu schweben.“ Dies sei auf den Umstand zurückzuführen, dass die Halle auf drei Seiten bloß zu einem Drittel aus dem Erdreich herausrage. In der Nacht strahle das Licht durch das umlaufende Fensterband, das sich unmittelbar über dem Erdreich befindet.

Die Spielfläche wurde dreiteilbar realisiert – so kann sie gleichzeitig von mehreren Schulklassen oder Vereinen genutzt werden. Jeder Hallentrakt wurde mit Umkleide, Dusche und WC ausgestattet. Wie groß die Freude der Schüler über die neue Halle ist, zeigte das bunte Rahmenprogramm bei der Einweihungsfeier. (as)

Quelle: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, Ausgabe 41, 19. Oktober 2012

Sonderveröffentlichung des Staatsanzeigers vom 19. Oktober 2012

Typ Name Datum Größe
pdf Ausg.41 Alfred-Kärcher-Sporthalle halbe Seite.pdf 07.11.2012 2,418 MB